Besuch der Feuerwehr

Am 15 .1. 2020 waren wir, die 4C, bei der Feuerwehr. Wir haben viel gelernt.

Zum Beispiel, dass  man brennendes Öl nicht mit Wasser löschen darf, eeil das nicht hilft. 

Und auch nicht mit Schaum. Also macht das nicht. Feuer entsteht bei 3 Sachen. Erstens brennbares Material, Sauerstoff und Hitze.

Danach haben wir gelernt, dass man die Tür mit der Rückhand berührt, um zu fühlen, ob sich dahinter Feuer befindet. Wenn die Tür kalt ist, sollte man sie einen Spalt öffnen und gucken, ob da Rauch ist. Wenn nicht, kannst du langsam rauskrabbeln. Ist sie heiß, so sollte man im Raum bleiben. Wenn es brennt, ruft man am besten nicht ‚Hilfe, sondern ‚Es brennt!

 

 

Feuerwehrmänner müssen 1x im Jahr folgende Prüfung bestehen:

·       Die Endlosleiter: Eine Leiter mit der kompletten Rüstung (25 kg) hochklettern

·       Fahrradfahren

·       Gewichtheben

·       Der Käfig: Die Tür des Käfigs wird geschlossen. Dann kommt Rauch hinein. Die Feuerwehrmänner müssen den Weg durch den Käfig überwinden.

 

Außerdem durften wir Kinder auch die kleine Stange hinunterrutschen und in ein Feuerwehrauto steigen.

Man sollte bei der Feuerwehr nicht aus Spaß anrufen – das kann sehr teuer werden.

 

Vor ungefähr 2 Jahren gab es in Weckhoven einen Kellerbrand. Zwei Feuerwehrleute sind bei dem Brand fast ums Leben gekommen. Zum Glück sind ein paar Leute hereingekommen und haben sie aus dem Brand befreit. Das war die FEUERWEHR. 

 

Ben, 4c

Die Klasse 4a hat im Kunstunterricht kleine Welten in Schuhkartons entstehen lassen.







Cornelius-Wallfahrt


Klassenfest der 3a mit einer Übernachtung im Zirkuszelt


Im Sachunterricht haben wir Luftballon-Propeller getestet.