Kurzvorstellung unserer Betreuung

Die Betreuung wurde 1996 von einer Elterninitiativgruppe gegründet und startete mit 12 Kindern bis 13:00 Uhr. In jedem Jahr stieg die Kinderzahl und nach und nach wurden die Betreuungszeiten erweitert. Als die Verwaltung für die Elterninitiative zu aufwendig wurde, übernahm nach dem Beschluss der Schulkonferenz der SkF Sozialdienst katholischer Frauen) am 01.09.2004 die Trägerschaft.

In diesem Schuljahr besuchen 126 Kinder die Betreuung.

Uns stehen für die Betreuung der Kinder vier renovierte Gruppenraum und eine schöne Mensa zur Verfügung, ferner ein schönes Außengelände und Klassenräume für die Hausaufgabenbetreuung.

 

Nach dem Unterricht gehen die Kinder in die Betreuung, melden sich bei der listenführenden Betreuungsperson an, legen ihre Sachen in der Garderobe ab und überlegen dann, ob sie drinnen oder draußen spielen möchten. In der Spielzeit entscheiden die Kinder selbst, wie sie sich beschäftigen möchten, ob sie z. B. malen, basteln, experimentieren, bauen, lesen, nähen, erzählen, Ball spielen etc. Die Erzieherinnen stehen ihnen als Ansprech- und Spielpartner zur Seite und versuchen, ihre Ideen zu ermöglichen. Auch Rollenspiele werden gerne unterstützt. Manche Projekte, die angeboten werden, ziehen sich über einen längeren Zeitraum hin, z. B. die Fenster- und Raumgestaltung, unser selbst angelegter „Garten“, Hüttenbau oder ähnliches.

 

Ab 13.45 Uhr beginnt die Hausaufgabenbetreuung in den Klassenräumen. Die Kinder erledigen ihre Hausaufgaben in festgelegten Gruppen und Räumen und bei konstanten Bezugspersonen. So können die Kinder besser beobachtet, ihnen gezielter geholfen und mit den Klassenlehrerinnen vertrauensvoller zusammengearbeitet werden.

 

Zusammen mit den Kindern wurden Regeln erarbeitet, die von allen anerkannt werden. Diese Regeln werden immer wieder in Zusammenarbeit mit den Kindern überarbeitet.

  

Ein Kind, Fabian (2. Schuljahr), berichtet von einer spontanen Aktion:

„Wir sind im Theater gewesen mit der Schule und haben „Die verzauberten Brüder“ gesehen. Dann sind wir in die Betreuung gekommen und da haben wir vom Theater erzählt, und dann haben wir uns Zauberstäbe gebastelt. Andere Kinder haben sich auch noch Zauberhüte und Umhänge gemacht. Und am nächsten Tag hat eine Betreuerin ein Zauberbuch mitgebracht und wir haben Tricks gelernt mit Karten und welche Tricks mit Tüchern, wo einer drunter schweben konnte. Das war lustig. Am nächsten Tag haben wir im „Raum 2“ Stühle für ein Theater gestellt und Eintrittskarten gemacht und dann gerufen: „Alle zur Vorstellung kommen“. Alle sind gekommen und wir haben die Tricks vorgeführt. Und dann haben alle Leute geklatscht und wollten auch die Tricks wissen.“

 

Wir möchten, dass die Kinder sich in der Betreuung wohlfühlen und sich angenommen wissen. Gemeinsam (Schule, Betreuung und Elternhaus) möchten wir die Persönlichkeitsentwicklung eines jeden Kindes individuell mit unseren Möglichkeiten unterstützen und fördern.

 

Unsere Schule nimmt am Landes-Projekt 

JeKits mit dem Schwerpunkt Singen teil.

Aktuelle Termine und Downloads

12.10.2018: letzter Schultag vor den Herbstferien

15.10. - 19.10.2018: OGS geöffnet

29.10.2018: erster Schultag nach den Herbstferien

07.11.2018, 16.30 - 18.30 Uhr: Fackelausstellung in der Schule09.11.2018, 17.00 Uhr: Martinsumzug der Schule durch Gnadental

 

Downloads

 

Antrag auf Änderung der OGS-Entlasszeit

 

Speisenplan der OGS

 

Hinweise zu Läusen

 

OGS - Beitrag

 

Fahrradausbildung

 

Rechtschreibkonzept

 

Leistungskonzept

 

neue Schulordnung

 

Konzept zum Gemeinsamen Lernen

 

Kollegium

 

Ergebnisse der QA