Unser Sportfest

Kinderberichte vom Sportfest 2009

 

Am 29.5.2009 fand unser diesjähriges Sportfest statt. Als erstes traf unsere Klasse am Sportplatz ein. Es waren auch Mütter da. Dann gingen wir zum Weitsprung. Alle Kinder mussten dreimal springen. Ich hatte als erstes 2,02 m, dann 2,20 m und als letztes 2,30 m. Danach konnten wir uns ein wenig unter einem Baum ausruhen. Nach der Pause gingen wir zum Dreibeinlauf. Dies war ein Spiel, wo man einen Partner suchte und dann die je ein Bein mit dem Partner verbinden sollte. Anschließend lief man mit zwei Gegnern um die Wette. Viele Kinder fielen hin, es war sehr lustig! Danach gingen wir zum Kartoffellauf. Dort lag eine Kartoffel auf einem Löffel und wir liefen gegeneinander um eine Fahne. Die Kartoffel durfte nicht vom Löffel fallen. Als wir damit fertig waren, gingen wir zum „Küchenrollenaufrollen“. Da musste man mit Küchenrollen Matchboxautos aufrollen. An jeder Papierrolle wurde eine Schnur angeklebt und an jeder Schnur wurde ein Spielzeugauto festgemacht. Dann rollte jedes Kind die Schnur ein und bei wem das Auto als erstes an der Rolle war, der hatte gewonnen. Dann kam der 50-m-Lauf. Das war eigentlich nichts Besonderes. Nach dem 50-m-Lauf kam der Weitwurf. Alle Kinder warfen sehr weit. Danach konnten wir jonglieren und dann kam der 800-m-Lauf. Es war die längste Disziplin vom Sportfest. Tja, und am Ende fuhren wir nach Hause.

Max, Richard

 

Sportfest

In diesem Jahr fand das Sportfest am 29.5.2009 statt. Es begann um 8:15 Uhr. Zum Weitsprung gingen wir zuerst. Das war lustig und hat Spaß gemacht: Anlauf nehmen, abspringen und .... im Sand landen! Auch das Kartoffelrennen war spaßig. Aber beim Weitwurf war ich müde. Es war nämlich so heiß! Fast alles war spannend. Am Ende, bei dem Jonglieren, ist mir einiges schief gegangen: Die Bälle fielen runter, rollten weg und das die ganze Zeit! Aber dies nicht nur bei mir! Das war ein sehr lustiges, spannendes Erlebnis – eins der Sportlichsten, zumindest für mich.

Jana

 

 

Am 29.5.2009 hatte die St.-Konrad-Schule Sportfest. Als erstes haben wir, die Klasse 3a, Weitsprünge gemacht. Ganz viele sind weit und nur ganz wenige sind nicht so weit gesprungen. Als wir fertig waren, haben wir Dreibeinlauf gemacht. Es sind viele hingefallen, aber es hat viel Spaß gemacht! Zwischendurch haben wir etwas gegessen und getrunken. Nach 15 Minuten sind wir zum Kartoffellauf gegangen. Aber es waren mehr als die Hälfte der Klasse Verlierer und nur 2-3 Gewinner. Als wir fertig waren, haben wir noch mal was gegessen und getrunken. Dann sind wir zum Küchenrollenaufrollen gegangen. Da waren Spielzeugautos an einer Kordel befestigt und die Kordel war an einer leeren Küchenrolle befestigt. Als eine Frau „LOS!“ rief, musste man so schnell wie möglich die Kordel aufwickeln. Dann haben wir keine Pause gemacht, sondern sind direkt zum 50-m-Lauf gegangen. Wir wurden von Frau John aufgestellt. Als wir dann fertig waren, haben wir nochmals eine große Pause gemacht. Irgendwann sind wir dann zum Weitwurf gegangen. Die Klasse 2a war auch noch da. Wir haben jeder dreimal geworfen. Danach haben wir gelernt, wie man jongliert. Anschließend haben wir nochmals eine ganz, ganz lange Pause gemacht, weil danach der 800-m-Lauf war. Erst ist die Klasse 2a, dann die 2b und dann die 2c gelaufen. Dann waren wir, die Klasse 3a, dran. Dennis war der Erste, dann kamen die Nächsten. Als ich, Nicola, ankam, bin ich nur noch ins Gras gefallen! Dann war die 3b dran, danach die 3c. Ich bin noch eine Weile im Gras liegen geblieben und nachher bin ich meiner Mutter hinterhergerannt. Dann bin ich mit Ruben und Selin noch um die Wette gerannt. Dann haben wir uns um Najma gekümmert, denn ihr war schlecht. Nachdem wir uns um Najma gekümmert hatten, bin ich mit meiner Mutter nach Hause gefahren.

Nicola

 

Das Sportfest

Als erstes haben meine Mutter und ich den David mitgenommen und dann sind wir zum Sportplatz zum Sportfest gefahren. Mir hat gut gefallen der Weitwurf, wobei ich Frau John fast mit dem Ball abgeworfen habe. Die Klasse 3a hat laut gelacht. Frau John ist aber zum Glück noch rechtzeitig zur Seite gesprungen. Danach ist die halbe Klasse den 800-m-Lauf mitgelaufen.

Sven

 

Das Sportfest

An einem schönen Tag haben ich und meine Klasse ein Sportfest gehabt. Wir haben viele verschiedene Dinge gemacht: Weitwurf, Weitspringen und 50-m-Lauf. Zum Spaß haben wir auch Spiele gespielt. Wir lernten, wie man jongliert. Als erstes konnte ich es überhaupt nicht, aber ich habe es immer wieder versucht. Beim fünften Mal klappte es und ich konnte jonglieren. Wir haben Küchenrollenaufrollen gemacht. Bei uns war viel Schotter. Bei einer anderen Gruppe war es wie weggefegt und wir haben verloren. Das Beste war für mich der 800-m-Lauf. Ich war mit Aylin im Ziel. In der ersten Runde hatte ich noch Power, aber in der zweiten Runde konnte ich nicht mehr. Ich dachte, ich klappe zusammen. Am Ende sind wir  zu den Taschen gegangen und dann gingen wir mit der Betreuung zurück  zur Schule.

Alex

Unsere Schule nimmt am Landes-Projekt 

JeKits mit dem Schwerpunkt Singen teil.

Aktuelle Termine und Downloads

04.06.2018: Schützenfest in Gnadental, Besuch des Königspaares in der Schule

09.06.2018: Neusser Sommernachtslauf (weitere Infos folgen)

02.07.2018: Zeugniskonferenz, Unterrichtsschluss nach der 3. Stunde

10.07.2018: Zeugnisausgabe Klassen 1 bis 3

10.07.2018: Tag der Ehrungen in der Schule

13.07.2018: letzter Schultag mit ökum. Abschlussgottesdienst in der Kreuzkirche und Abschlussfeier in der Schule, Zeugnisausgabe für die 4. Klassen

 

Downloads

 

Antrag auf Änderung der OGS-Entlasszeit

 

Speisenplan der OGS

 

Hinweise zu Läusen

 

OGS - Beitrag

 

Fahrradausbildung

 

Rechtschreibkonzept

 

Leistungskonzept

 

neue Schulordnung

 

Kollegium

 

Ergebnisse der QA